Atropin

Handelsnamen:
  • Atropinsulfat
Typ:
Wirkung / Spektrum:
  • Vagolyse (Puls -), Sekretionshemmung
Indikationen:
  1. Asystolie (falls Verdacht auf Asystolie durch Vagusreizung besteht)
  2. Bradykardie
  3. Narkoseeinleitung, bevorstehende Magenspülung oder Absaugen (fakultativ)
  4. Vergiftung mit Alkylphosphaten oder Parasympathomimetika
Dosierung:
  1. 3 mg i.v.
  2. 0,5 mg i.v., wiederholbar bis max. 3 mg
  3. 0,5 mg i.v.
  4. Initial 3 mg i.v., danach wirkungsabhängig (ggf. Boli von 5 - 10 mg)
Nebenwirkungen:
  • Auslösung eines Glaukomanfalls möglich
  • Bei Säuglingen: evtl. Fieberauslösung
  • Akkomodationsstörungen
  • Mundtrockenheit
  • Harnverhalt
  • Übelkeit
  • Paradoxe Bradykardie möglich (besonders bei Dosen < 0,5 mg)
Bemerkungen:
  • Nicht alle Bradykardien sprechen auf Atropin an!
Wirkungseintritt:
  • Einige Minuten
Wirkungsdauer:
  • Bis zu 2 Stunden
Wirkstoff (INN):
  • Atropinsulfat
Cave:  

 

 

BDsoft Bücher zum Thema Rettungsdienst-Startseite
Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Projektinformationen. Aktualisierungen dieser Seite finden Sie im Pharmazie-Projekt (pharm@zie), auf das jedoch nur mit einem persönlichen Passwort zugegriffen werden darf. © 1998 - 2009 by BDsoft
Falls Sie das alte Rettungsdienst-Projekt noch ein wenig unterstützen möchten...