Notfallbasischeck

Ziele

  1. Möglichst schnelle Erlangung eines ersten Überblicks über den Verletzungsumfang des Patienten
  2. Erkennen vitaler Bedrohungen
  3. Erkennen potentieller Bedrohungen

Durchführung (abhängig von der Reaktion / dem Zustand des Patienten)

  • Bewusstsein? (Patient ansprechen, ggf. Weck- bzw. Schmerzreiz)
  • Atmung? (Zyanose, Atemgeräusche, ggf. Atemwege freimachen)
  • Puls? (Karotispuls)
  • Schockzeichen? ("Fingernagelprobe" zur Erkennung beginnender Zentralisation)
  • Stumpfes Abdominal- oder Thoraxtrauma möglich?
  • Offene Frakturen erkennbar?
  • Größere Blutungen erkennbar?
  • Systematische Abtastung auf Schmerzreaktionen (bei nicht bewusstlosem Patienten)
  • Geschlossene Frakturen erkennbar? (bes. Becken, Oberschenkel)
  • Verdacht auf Intoxikation?
  • Neurologischer Basischeck
  • Temperatur?
  • Dehydratation?

Neurologischer Basischeck (bei bewusstseinsgetrübtem Patienten)

Patient ansprechen:
  • Orientierung? (Name, Geburtsdatum, Ort, Datum)
  • Sinnvolle Kommunikation?
  • Aphasie?
  • Bewusstseinslage? (Somnolenz, Sopor, Koma)
Spontanmotorik:
  • Seitengleich
  • Halbseitig
Abwehr auf Schmerzreize:
  • Vorhanden?
  • Gezielt?
  • Seitengleich?
  • Halbseitig?
  • Halbseitig gekreuzt?
  • Strecksynergismen?
  • Beugesynergismen?
  • Tonus?
Meningismus:
  • Nackensteife? (Vorsicht bei Möglichkeit einer HWS-Verletzung)
Pupillenweite:
  • Lichtreaktion?
  • Isokorie?
  • Anisokorie?
Bulbi:
  • "Schwimmend"?
  • Divergent?
  • Konjugierte Blickwendung?
  • Spontane vertikale Bulbusbewegungen?
  • Nystagmus?
Okulozephaler Reflex:
  • Positiv?
  • Negativ?
Kornealreflex:
  • Einseitig?
  • Beidseitig?
  • Abgeschwächt?
  • Aufgehoben?
Reflexe:
  • Eigenreflexe seitendifferent?
  • Eigenreflexe abgeschwächt?
  • Eigenreflexe gesteigert?
  • Babinski einseitig?
  • Babinski beidseitig?
  • Bauchhautreflexe seitendifferent?
 

 

BDsoft Bücher zum Thema Rettungsdienst-Startseite
Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Projektinformationen. Aktualisierungen dieser Seite finden Sie im Pharmazie-Projekt (pharm@zie), auf das jedoch nur mit einem persönlichen Passwort zugegriffen werden darf. © 1998 - 2009 by BDsoft
Falls Sie das alte Rettungsdienst-Projekt noch ein wenig unterstützen möchten...